Biologisch adäquat.

Hochpräzise. Individuell.

Um fehlende Knochensubstanz zu ersetzen, wird in unserer Praxis ausschließlich autogener Knochen transplantiert, der bis auf seltene Ausnahmefälle aus der Mundhöhle des Patienten gewonnen wird. Wir verzichten bewusst auf Knochenersatzmaterialien.

Denn nur körpereigene Materialien garantieren biologisch nachhaltige Behandlungserfolge. In Fällen, in denen es notwendig ist, wird nach entsprechendem „backwards planning“ der Bedarf an Knochensubstanz zielgenau definiert. Die Rekonstruktion des Alveolarfortsatzes erfolgt durch moderne Techniken, von der Transplantatentnahme aus der Crista zygomatico-alveolaris über die Sandwich-Osteotomie mit einem Knochentransplantat von retromolar bis hin zum Sinuslift und zur Nervlateralisation.

Das gewährleistet ein biologisch adäquates, gut vaskularisiertes Implantatlager für eine gesunde, langfristige Implantatstabilität sowie für gute ästhetische und funktionelle Ergebnisse. Komplexe Fälle können dreidimensional geplant und ─ in der letzten Stufe ─ in eine virtuell geplante Schablone umgesetzt werden.

 

Ihr Draht zu uns

Kontakt

Anschrift

Prof. Dr. med. dent.
Kai-Hendrik Bormann
Johannisbollwerk 16
20459 Hamburg

Kontakt

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

 

Impressum & Datenschutz | Copyright © Praxis Bormann